Bringen Erziehungskurse was?

Elternworkshop

Meine Erfahrung mit einem Elternseminar

Am Wochenende war ich am Schliersee und habe einen Erziehungskurs zum Thema „Löwenherz und Augenstern“ besucht. Da ging es darum, dass wir Mütter wie eine Löwin für unsere Kinder kämpfen und sie beschützen möchten vor den Gefahren in der Welt. Doch wieviel Schutz tut einem Kind überhaupt gut? Zu viel davon nimmt einem Kind die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu sammeln. Eltern sollten ihren Kindern auch zutrauen, schwierige Situation alleine zu meistern.

Phasen einer Krise

Phasen einer Krise mit dem Faden dargestellt

In dem Workshop ging es darum, wie man seine Kinder stark machen kann. Und wovor wollen wir sie eigentlich beschützen? Vor schlechten Schulnoten, dem Straßenverkehr oder den falschen Freunden? Das ist auch abhängig vom Alter der Kinder. Mein Sohn ist z.B. 4 Jahre alt. Ihn möchte ich vor dem Straßenverkehr schützen und auch, dass er sich verletzt auf dem Spielplatz etc.
Und was benötigen Kinder auf dem Weg ins Erwachsenenleben? Was wollen wir ihnen mitgeben an Werten? Was ist uns wichtig? Mir sind u.a. Ehrlichkeit, ein gewisses Pflichtbewusstsein, Selbstvertrauen, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Offenheit wichtig.
Die Referentinnen des Workshops waren nett, aber ich hatte trotzdem das Gefühl, dass das Seminar doch am Thema vorbeiging. Die meisten Teilnehmerinnen hatten Schulkinder und dachten, dass es im Seminar eher um das Loslassen von Kindern ginge.
Der Workshop ging von Freitagabend bis Sonntagmittag. Den ganzen Samstag ging es nur um Krisenbewältigung. Das passte nicht wirklich zum Thema, und die Teilnehmerinnen waren auch nicht sonderlich motiviert, sich mit so einer schweren Problematik auseinanderzusetzen. Nach meinem Gefühl ging die Stimmung wirklich in den Keller. Und draußen schien die Sonne. Nun ja, wir kamen schon zu tollen Ergebnissen, aber wie gesagt, meines Erachtens hatte es nicht so viel mit der eigentlichen Fragestellung zu tun. Da war ich enttäuscht.

Ich habe schon mehrere Erziehungsseminare besucht. Manche sind gut, manche weniger. Von einigen Seminaren kann man etwas für sich rausziehen und sie stärken. Es geht ja nicht nur darum, wie man seine Kinder erziehen soll, sondern auch, wie es einem selbst geht bei Problemen mit den Kindern.

Ich mache sicherlich wieder mal ein Seminar. Und Ihr?

Der Kultmama-Blog in Social Media

One Comment

  1. Pingback: Familienglück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.