Oops! Die Arche ist weg…

Ooops! Doe Arche ist weg... | morguefile.com

Ooops! Die Arche ist weg… | morguefile.com

Ein neuer witziger Kinderfilm kommt am 30. Juli in die Kinos. „Oops! Die Arche ist weg…“ ist ein Animationsfilm in 3D. Die kleinen Tierkinder Leah und Finny verpassen die Arche, die alle Tiere vor der Sintflut retten soll. Der Film erzählt die Geschichte von all den abenteuerlichen Versuchen von Leah und Finny, doch noch die Arche zu erreichen. Auf der Arche bemerken Papa Dave und Mama Kate, dass die Kinder nicht an Bord sind und versuchen mit allen Mitteln, die Arche zur Rückfahrt zu bewegen. Die Kinder treffen unterwegs viele andere Tiere wie Vögel, die sie fressen möchten und eine dicke, behäbige Schnecke, von der sie aus einer Höhle gerettet werden. Als Zuschauer zittert man die ganze Zeit mit, ob die Tierkinder es überhaupt auf die Arche schaffen. Das Wasser steigt, und Gefahren lauern überall. Leah und Finny glauben, die Schnecke sei ertrunken. Doch später taucht sie wieder auf, aber auch die bösen, hungrigen Vögel. Vor einem traurigen Ende braucht niemand Angst zu haben. So viel sei gesagt.
Süß sind die Tiere entworfen. Man möchte sie regelrecht knuddeln. Die Nestrier Finny und sein Papa Dave haben elefantenähnliche Riesennasen und lange bunte Ohren, die so schön hin- und herwackeln. Das Grymp-Mädchen Leah und seine Mama Kate sind katzenähnlich gestaltet. Die deutsche Stimme von Nestrier-Papa Dave wird von  Christian Ulmen gesprochen.

Durch die 3D-Brille hat man das Gefühl, ganz nah beim Geschehen dabei zu sein. Die Szenen wechseln sehr schnell. Von daher ist der Film nicht so toll für Kinder unter 6 Jahren geeignet. Es sind auch einige Aktionen im Film, die kleineren Kindern Angst machen können. Ich war mit meinem dreijährigen Sohn in dem Film, und für ihn war der Film noch nichts. In einigen Szenen werden Finny und Leah fast gefressen, oder sie ertrinken beinahe. Kleine Kinder können auch nur schwer der Handlung folgen, da so schnell aufeinander immer wieder etwas Neues passiert. Für alle Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene ist der Film ein großer, unterhaltsamer Spaß.

Pläne für den Sommerurlaub
München mit Kids
About Munich in English



Der Kultmama-Blog in Social Media

One Comment

  1. Pingback: Angry Birds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.