Stilvoll gekleidet unterm Weihnachtsbaum

Festtagskleidung

*Werbung*

In Jogginghose oder Glitzerkleid?

In ein paar Wochen ist es wieder so weit – wir feiern Weihnachten. In den Innenstädten wird die Weihnachtsdekoration herausgeholt und die Buden für die Weihnachtsmärkte werden aufgebaut.

Festtagskleidung

Festlich unterm Weihnachtsbaum (@Peek&Cloppenburg)

Ich war am Samstag in der Münchner Innenstadt. Da war es schon ziemlich voll. Der Run auf die Geschenke geht los. Ich werde bis Weihnachten die Innenstadt meiden. Diese Menschenmassen sind nicht so meins. Da bestelle ich die Geschenke lieber im Internet, ausgenommen eigene Kleidung.

Nur, was zieht man an am Heiligen Abend? Was ist Euer Stil? Lieber gemütlich in Pulli und Jeans oder ganz elegant im Glitzerkleid und der Mann im Anzug? Gerade für Eltern mit kleinen Kindern sind Pulli und Jeans ja praktischer, falls die lieben Kleinen beim Abendessen herummatschen oder ihre Drecksfinger bei Mama übers Dekolleté schmieren.

Ich plädiere für den Medium-Schick. Nicht zu elegant, als wenn man in die Oper wollte oder zur Hochzeit. Bei Peek&Cloppenburg gibt es eine große Auswahl, sei es im Modehaus vor Ort oder im Online-Shop. Ich ziehe gerne ein Kleid an. Für Männer halte ich einen Anzug mit Krawatte übertrieben – es sei denn, sie möchten der Schwiegermutter imponieren. 😉 Aber da hat ja jede Familie andere Traditionen. Eine schöne Bluse und Hose können festlich aussehen und für Männer ein Oberhemd mit Anzugshose. Kleider gibt es bei Peek&Cloppenburg in allen Preisklassen von den verschiedenen Marken wie BOSS, COMMA, MAX MARA oder HUGO.

Mein Sohn darf an Weihnachten anziehen, was ihm gefällt. Klar sieht es süß aus, wenn er da im Hemd mit Krawatte steht. Aber ich weiß, dass er sich darin nicht wohlfühlen würde. Also muss er das nicht anziehen. Er hat ein einziges Hemd im Schrank hängen und wenn das nicht mehr passt, kaufe ich ihm ein neues. Aber angezogen wird das so gut wie nie, höchstens zum Oktoberfest.

*****************************************************

Der Kultmama-Blog in Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.