Mit Kind aufs Oktoberfest?

Oktoberfest

Bayerische Tradition für den Nachwuchs

Münchner Rutschn - Copyright: pixabay.com

Münchner Rutschn – Copyright: pixabay.com

In München tobt wie jedes Jahr mal wieder der Bär. Es ist Oktoberfest. Vom 16. September – 03. Oktober stehen die Bierzelte und Karussells auf der Theresienwiese mitten in der Stadt. Touristen kommen aus aller Welt, um das Wiesn-Bier zu genießen.Viele Amerikaner und Engländer sind darunter. Irgendwie ist es leerer geworden, da seit letztem Jahr viele Angst vor einem Terroranschlag haben.

Kann man es da noch wagen, mit Kind auf das Oktoberfest zu gehen? Ich habe es gewagt. Letztes Jahr und dieses Jahr. Mein Sohn liebt das Karussell fahren. Wir waren zusammen auf der Münchner Rutschn zum ersten Mal. Ganz schön lang und schnell. Sohni ist jetzt 5 Jahre alt. Da können wir uns auf andere Karussells wagen und nicht immer nur den Babyflug nehmen. Autoscooter  ist beliebt.

Angst vor Terror hatte ich nicht. Am Haupteingang steht genug Polizei, und die Taschen werden dort kontrolliert. 100 prozentig sicher ist das auch nicht, aber besser als gar nichts. Schade nur, dass sich viele so total zusaufen. Gefährlich ist es auch. Betrunkene werden bestohlen und die Frauen sexuell belästigt.

Gemütlicher ist die Oide Wiesn (Alte Wiesn), für Familien eine tolle Alternative zur grossen Festwiese. Man zahlt einen kleinen Beitrag und kann sich sicher sein, dass dort keine Touristenscharen herumlaufen, die viel trinken.

Dienstags ist immer Familientag. Da sind die Fahrgeschäfte billiger. Nur am Feiertag (3.10.) ist kein Familientag.
Alle Infos zur Kinderwiesn gibt es hier: http://www.kinderwiesn.de/

EIne Woche könnt Ihr noch auf das Oktoberfest. Dann hat die Riesengaudi wieder für ein Jahr Pause.
Als Preußin fand ich die Wiesn nach meinem Umzug hier her nicht so berauschend. Aber als Tradition habe ich sie akzpetiert. Das Oktoberfest gehört eben zu Bayern. Und wer es nicht mag, braucht ja nicht hinzugehen.
Ich war dies Jahr zweimal auf der Wiesn, einmal ohne Kind am Abend und einmal nachmittags mit Kind.

Der Kultmama-Blog in Social Media

One Comment

  1. Ich würde nicht empfehlen am Familientag auf die Wiesn zu gehen… da gehen nämlich gefühlt alle Münchner Familien hin. Die Einsparungen sind nicht besonders groß, die Wartezeiten dafür schon. Und auf der oiden Wiesn gibt es eh keine Vergünstigungen an dem Tag.
    Ich gehe nächstes Jahr mit meiner Tochter mal so unter der Woche, am Familientag bestimmt nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.