Goodbye James Last und Winnetou

Die großen, alten deutschen Stars sterben so langsam. Heute haben wir vomTod von James Last erfahren. Ich kann mich daran erinnern, dass meine Eltern einige Schallplatten von ihm im Schrank hatten. Ok, mein Fall war er nicht so ganz, aber in den 80er Jahren war er bei der mittleren und älteren Generation doch noch sehr beliebt. Er gehörte dazu.

Winnetou und James Last | morguefile

Winnetou und James Last | morguefile

Und Winnetou (Pierre Brice) wird nun auch nicht mehr auferstehen. Auch er hat das Zeitliche gesegnet. Eine große Figur aus meiner Kinderzeit ist dahin. Ich kann mich daran erinnern, dass mein Papa, mein Bruder und ich sonntags nach dem Kaffee vor dem Fernseher saßen und „Winnetou“ sahen. „Old Shatterhand“ gefiel mir dabei auch immer gut. Wie jedes Mädchen war ich heimlich in Old Shatterhand und Winnetou verliebt. Am schlimmsten war die Folge „Winnetou“, in der der hübsche Indianer stirbt. Da musste ich meine Tränen immer hinunterschlucken. Pierre Brice war ein toller Mann, soweit ich das beurteilen kann.
Zwei Männer sind nun gestorben, die in meiner Kindheit dazu gehörten. Und noch viele mehr wie Udo Jürgens, den ich noch aus Dieter Thomas‘ Hitparade kenne. Er gehörte auch zu unseren damaligen Familienfernsehabenden dazu. Früher fand ich die Musik von Udo Jürgens altmodisch und eher was für ältere Leute. Aber mittlerweile sind die Lieder ja kultig und gehören auf jeder Party dazu.

James Last – 80 Greatest Hits

Karl May – Collection 2 [3 DVDs]

Mitten im Leben – Das Tribute Album

Der Kultmama-Blog in Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.