Fröhliche Weihnachten!

Adventskranz
Adventskranz

Adventskranz

Jo mei, ist’s denn scho wieder soweit?

Jetzt ist es schon wieder so weit. Morgen ist wieder Heiligabend. Das ging wieder so schnell.Die Adventszeit verging wie im Flug. Vor allem, wenn man arbeitet. Oder vergeht die Zeit immer schneller, desto älter man wird? Soll ja so sein.
Bei mir kommt nicht so richtig eine Weihnachtsstimmung auf bei den warmen Temperaturen. Es sind über 10 Grad in München. Nichts mit Schnee. Desto älter ich werde, desto weniger wichtig ist mir Weihnachten. Hauptsache, mein Kind hat schöne Weihnachten. Aber dieses großartige Weihnachtsgefühl kommt nicht mehr auf. Geht es Euch auch so?
Und zu Weihnachten wird auf einmal die Menschlichkeit und Nächstenliebe hervorgekramt? Warum ist das nicht das ganze Jahr über so? Dieses Getue um Weihnachten herum nervt. Und diese Konsumgeilheit auch. Es gibt immer noch Großfamilien, wo jeder jedem etwas schenkt. Und alle stöhnen nur und wissen nicht, was sie schenken sollen. Da wechselt dann viel unnützes Zeug den Besitzer. Warum hängen die Leute so an unsinnigen Traditionen? Ich verstehe das nicht. Vor allem in Bayern scheint das so zu sein. Warum schenkt da jeder jedem etwas in der Familie?
In meiner Familie schenken wir nur noch den Kindern etwas. Die Erwachsenen haben doch meistens schon alles.
Und was ich gerne haben möchte, kaufe ich mir auch lieber selbst. Wie z.B. eine neue Mikrowelle, einen guten Fotoapparat und vielleicht eine Videokamera.
Die Zentren der Konsumgeilheit habe ich in der Adventszeit gemieden, sprich die Innenstadt mit ihren Geschäften. Mein 3-jähriger Sohn hätte auch keinen Nerv gehabt, mit mir durch die Geschäfte zu ziehen und an der Kasse Schlange zu stehen.
Und vor allem: was soll  man Menschen über 60 Jahren schenken? Die haben schon alles. Lesen tun sie oft nicht, weil die Augen schon so schlecht sind. Pralinen gehen auch nicht wegen der Figur.
Hauptsache, das kind hat ein paar schöne Geschenke und echte Freude beim Auspacken.
Und ich persönlich bevorzuge eher Geschenke, wo ich merke, dass sich der Schenker Gedanken gemacht hat über mich und meine Interessen. Nichts schlimmer als Geschenke, mit denen man wirklich nichts anfangen kann. Ich brauche keine Geschenke. Nur Schenken um des Schenken willens? Ich freue mich,wenn sich jemand wirklich Gedanken gemacht hat über das Geschenk und das wirklich passt und sich der Beschenkte super freut.

Also: ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest!

Der Kultmama-Blog in Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.